3 D Druck für die Laufräder?

Tipps und Tricks rund um den Modellbau
Antworten
Benutzeravatar
Leitwolf01
Pistenraupenhersteller
Pistenraupenhersteller
Beiträge: 746
Registriert: Do 30. Dez 2010, 09:50
Modelltyp und Massstab: 1:43, 1:16, 1:12,1:8 oder mehr mal sehen
Postleitzahl: 52146
Land: Deutschland
Wohnort: Würselen Kreis Aachen NRW
Kontaktdaten:

3 D Druck für die Laufräder?

Beitrag von Leitwolf01 » Mo 19. Okt 2015, 15:33

Hallo Liebe Forumgemeinde,

Ich habe mich nun mit dem Gedanken angefreundet mit einem Freund von mir einen 3 D Drucker anzuschaffen. Ich habe nur mal kurz überlegt was man damit alles drucken kann. Bei meiner Überlegungen sind mir auch die Laufräder eingefallen, die man, wenn man sie gezeichnet hat ,drucken könnte. Mein Freund hat Spaß am zeichnen und er frug mich ob ich Sachen für Ihn hätte, die er dann zeichnen könnte.
Da ich ja auch einen 1:6 Leitwolf plane, immer mal wieder ein wenig mehr, kam mir die Idee ich könnte mir doch Laufräder drucken lassen?? Nun die Fragen an die Werkstoffkundler :D :D

Ist meine Idee in der Realität durchführbar?? Was gibt es da für Vor und Nachteile??? Wie stabil ist das Ganze? Stabilität im Winter??
Im 1:12 Bereich kann man ja Laufräder kaufen aber wenn man einen anderen Maßstaab wählt gibt es oft nichts passendes!

Wer kann mir dazu was sagen??? Bitte sachlich ;-) ;) ;)


LG

Denis

Jan050790
Pistenraupenfahrer
Pistenraupenfahrer
Beiträge: 52
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 20:05
Modelltyp und Massstab: 1:12/ 1:14,5
Postleitzahl: 6686
Land: Deutschland

Re: 3 D Druck für die Laufräder?

Beitrag von Jan050790 » Mo 19. Okt 2015, 19:33

Hallo Denis,

ich habe gute Erfahrungen mit meinem Drucker gemacht und der PLA ist sehr stabil selbst wenn man nur mit einer Wandung von 0,6 mm druckt.

Bei den Laufrollen musst du dann bestimmt etwas experimentieren, was das Thema Füllung, Wandstärke, etc. angeht.

Beim Material gibt es mittlerweile verschiedene Faserverstärkte Kunststoffe.

Wie diese sich im Winter verhalten, kann ich dir leider nicht sagen.

MfG

Jan

Benutzeravatar
Leitwolf01
Pistenraupenhersteller
Pistenraupenhersteller
Beiträge: 746
Registriert: Do 30. Dez 2010, 09:50
Modelltyp und Massstab: 1:43, 1:16, 1:12,1:8 oder mehr mal sehen
Postleitzahl: 52146
Land: Deutschland
Wohnort: Würselen Kreis Aachen NRW
Kontaktdaten:

Re: 3 D Druck für die Laufräder?

Beitrag von Leitwolf01 » Mo 19. Okt 2015, 21:54

Hallo Jan,

danke Dir schon einmal für Deine Antwort. :) Wenn ich Dich richtig verstanden habe, druckst du dann ein Objekt was innerlich hohl ist. Wenn ich zb die Laufräder voll machen würde zb 10 mm dick und einen Durchmesser von zb 150 mm dann müssten die doch sehr stabil sein :?: :?: :?: Die Frage ist halt was macht das Material im Winter?? Ab welcher Temp brechen die dann und wann brechen die?? Sind da die Querkräfte / Seitenkräfte die ausschlaggebenden Kräfte??? Denn die Laufräder wenn dann auch beansprucht, wenn sich die Raupe nach links und nach rechts dreht/ fährt!


LG Denis

Benutzeravatar
Ypsilon
Pistenraupenfahrer
Pistenraupenfahrer
Beiträge: 73
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 12:11
Modelltyp und Massstab: Prinoth Everest 1:12 / Dickie PB600
Postleitzahl: 38640
Land: Deutschland

Re: 3 D Druck für die Laufräder?

Beitrag von Ypsilon » Di 20. Okt 2015, 11:25

Hallo Denis,
ich habe die Schwingen und die Laufräder für meinen Everest-Eigenbau aus ABS gedruckt. Die ersten Fahrversuche liefen damit zufriedenstellend.
Allerdings habe ich noch keine Erfahrungswerte im Schnee und bei "richtigen" Betrieb in Kälte.
Mein erster Eindruck nach den kurzen Probefahrten ist aber, dass ich dem Zeug keine Langzeitbeständigkeit, insbesondere in der Kälte zutraue.
Ich lasse mir deshalb von einem Freund die Schwinge und die Räder nochmal aus Alu fertigen damit alle Teile einer gewissen mechanische Beanspruchung genügen.
Meine bisherigen Erfahrungen mit den 3D-Drucken auf FDM-Prinzip ist, dass die einzelnen Layer/Schichten bei mechanischer Beanspruchung jede für sich eine potenzielle Bruchstelle darstellen.
Je nachdem wie die Wandungen gefüllt werden - voll gefüllt oder als Wabenstruktur - ist das Teil auch unterscheidlich stabil.
Ich gehe jetzt dazu über nur die Karosserie- und sonstigen Kleinteile ohne große mechanische Beanspruchung zu drucken.
Hat für mich nicht zuletzt aber auch etwas mit der Wertigkeit des Modells zu tun - Ich finde Siku heute noch immer schöner als andere vergleichbare Hersteller die mehr Kunststoff einsetzen :lol:

PS: Welchen Drucker/Hersteller habt ihr denn im Auge? :?:
Mein Baubericht Prinoth Everest 1:12
magic_viewtopic.php?f=6&t=3496

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast