Bandsäge für den Modellbau ? Erfahrungen

Werkzeuge für den Modellbau
Antworten
rckaiz
Pistenraupennixkenner
Pistenraupennixkenner
Beiträge: 8
Registriert: Mi 15. Jan 2014, 10:52
Postleitzahl: 67294
Land: Deutschland

Bandsäge für den Modellbau ? Erfahrungen

Beitrag von rckaiz » Fr 11. Mär 2016, 18:23

Hallo Forumskollegen ,

ich will mir eine Bandsäge kaufen bin mir aber nicht sicher ob und welche ! (zum sägen von Alu, Kunststoff,...nicht für gerade Schnitte)

was könnt Ihr empfehlen und wie sind eure Erfahrungen

Danke und Grüße
Kai

Benutzeravatar
pistenjäger
Pistenraupenhersteller
Pistenraupenhersteller
Beiträge: 1550
Registriert: Di 16. Sep 2008, 23:03
Modelltyp und Massstab: Eigenbau 1:6, 1:8, 1:12, 1:16
Postleitzahl: 73557
Land: Deutschland
Wohnort: 73557 Mutlangen

Re: Bandsäge für den Modellbau ? Erfahrungen

Beitrag von pistenjäger » Sa 12. Mär 2016, 20:48

Ich beschäftige mich ebenso mit dem Gedanken, da sind zum einen die Metabo BAS260 und die Proxxon. Die Sache mit den Sägeblättern ist auch nicht ohne, da muss man Erfahrung sammeln und diverse Einträge in Foren lesen, was manche schon erlebt haben. Die Metabo ist für 230,-€ zu haben und hat ne gute Bandführung, die Proxxon ist von den Rädern und des Maßes zum Durchschieben kleiner. Kostet kaum weniger als die Metabo. Den Platz welchen beide einnehmen ist vielleicht auch entscheidend. Die Proxxon ist kleiner.

Hoffe hiermit geholfen zu haben.

Grüße Michi

Alpenheli
Pistenraupenbestauner
Pistenraupenbestauner
Beiträge: 29
Registriert: Mi 14. Mai 2014, 15:32
Modelltyp und Massstab: Prinoth BisonX 1:5
Postleitzahl: 6060
Land: Oesterreich
Kontaktdaten:

Re: Bandsäge für den Modellbau ? Erfahrungen

Beitrag von Alpenheli » So 13. Mär 2016, 01:03

Hallo Kai,

Also die Frage ob Du so was kaufen sollst musst Du natürlich selbst entscheiden ... ich hab´s schon vor geraumer Zeit getan und finde so ein Maschinchen eine extreme Bereicherung für die Werkstatt.

Ich habe eine ElektraBeckum BS150 welche im wesentlichen komplett baugleich mit der Proxxon MBS240 ist. Ich verwende auch die Sägebänder von Proxxon.

Lediglich ... da ich im Maßstab 1:5 baue ist die Maschine oft schon zu klein was die Schnitthöhe und die Ausladung betrifft.

Grüsse
Stefan

rckaiz
Pistenraupennixkenner
Pistenraupennixkenner
Beiträge: 8
Registriert: Mi 15. Jan 2014, 10:52
Postleitzahl: 67294
Land: Deutschland

Re: Bandsäge für den Modellbau ? Erfahrungen

Beitrag von rckaiz » So 13. Mär 2016, 13:07

Hallo ,

schonmal Danke für eure Antworten
die Proxxon hab ich auch im Auge aber bin mir nicht sicher ob Sie doch zu schwach ist
die Metabo macht auch einen soliden Eindruck kostet aber auch

@Stefan
welche Materialstärke kannst du noch auf der Proxxon bzw ElektraBeckum BS150 sägen . zb Alu

@Michi
hast du die Metabo BAS260 schon real gesehen ? hab im Netz mal nachgeschaut der beste Preis den ich gefunden habe sind 280.-
wo hast du sie für 230.- gesehen ?

Danke und Grüße
Kai

Alpenheli
Pistenraupenbestauner
Pistenraupenbestauner
Beiträge: 29
Registriert: Mi 14. Mai 2014, 15:32
Modelltyp und Massstab: Prinoth BisonX 1:5
Postleitzahl: 6060
Land: Oesterreich
Kontaktdaten:

Re: Bandsäge für den Modellbau ? Erfahrungen

Beitrag von Alpenheli » Di 15. Mär 2016, 13:24

Hallo Kai,

Zusammen mit dem Proxxon Bi-Metall Band No28172 kann ich Alu schon bis 5mm schneiden.
Mehr geht sicher auch noch aber da dauerts dann schon recht lange weil man ja immer langsamer vorschieben muß.

Um grössere Rohre oder Vollmaterial wie Stahl oder Edelstahl zu schneiden bzw. abzulängen nehme ich diese hier:
http://www.amazon.de/Guede-Metallbands% ... B000RVSC2A

Grüsse
Stefan

Benutzeravatar
pistenjäger
Pistenraupenhersteller
Pistenraupenhersteller
Beiträge: 1550
Registriert: Di 16. Sep 2008, 23:03
Modelltyp und Massstab: Eigenbau 1:6, 1:8, 1:12, 1:16
Postleitzahl: 73557
Land: Deutschland
Wohnort: 73557 Mutlangen

Re: Bandsäge für den Modellbau ? Erfahrungen

Beitrag von pistenjäger » So 20. Mär 2016, 10:32

Das ist leider schon ein Jahr her, das die BAS260 für den Preis in Ebay mal drin war. Von der Größe hängt es auch ab was Du stellen kannst. Die Proxxon ist da recht handlich, die Metabo eher schon größer. Letztens würd ich es davon abhängig machen was Du als Schnitthöhe so durchlassen willst. Auch die Ausladung ist bei der BAS260 wesentlich mehr.

Benutzeravatar
pistenjäger
Pistenraupenhersteller
Pistenraupenhersteller
Beiträge: 1550
Registriert: Di 16. Sep 2008, 23:03
Modelltyp und Massstab: Eigenbau 1:6, 1:8, 1:12, 1:16
Postleitzahl: 73557
Land: Deutschland
Wohnort: 73557 Mutlangen

Re: Bandsäge für den Modellbau ? Erfahrungen

Beitrag von pistenjäger » Fr 13. Jan 2017, 08:23

rckaiz hat geschrieben: @Michi
hast du die Metabo BAS260 schon real gesehen ? hab im Netz mal nachgeschaut der beste Preis den ich gefunden habe sind 280.-
wo hast du sie für 230.- gesehen ?

Danke und Grüße
Kai

Mittlerweile habe ich die Proxxon gekauft. Mit dem HSS-Sägeblatt mache ich bis 20mm meine Aluteile. Was ich da ausssäge, geht schneller als ich es mit einer Tischfräse machen könnte. Brauche also nur noch mit nem Schlichtfräser ein bisschen nacharbeiten. Ach ja, der Weihnachtsmann hat mir ne F-205 von Paulimot mit viel Zubehör gebracht. Die Kombination der zwei Maschinen ist topp.

Grüße Michi

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast