Prinoth Bison 1:5

Alles rund um RC-Modell-Pistenraupen
Alpenheli
Pistenraupenbestauner
Pistenraupenbestauner
Beiträge: 29
Registriert: Mi 14. Mai 2014, 15:32
Modelltyp und Massstab: Prinoth BisonX 1:5
Postleitzahl: 6060
Land: Oesterreich
Kontaktdaten:

Prinoth Bison 1:5

Beitrag von Alpenheli » Sa 3. Jan 2015, 00:52

Hallo Leute im Pistenraupenforum,

Vorgestellt habe ich mal vor einiger Zeit schon hier:
magic_viewtopic.php?f=3&t=3305&p=24413& ... eli#p24413

Auch wenn noch viele Hürden zu meistern sind und noch viel an Arbeit vor mir liegt habe ich das Projekt Bison 1:5 begonnen.
Um neben der ganzen Arbeit an dem Gerät nicht noch mehr an Doku-Arbeit zu haben verlinke ich das mal auf meine HP wo ich versuche die Baufortschritte so gut wie mir möglich zu dokumentieren.
http://www.alpenheli.at/sites/BisonSeite1.htm

Über die Wochen und Monate der Arbeit werden sicher auch Fragen auftauchen ... ich hoffe Ihr erlaubt sie hier zu stellen.

Viele Grüsse
Alpenheli

Benutzeravatar
MichaN
Pistenraupenhersteller
Pistenraupenhersteller
Beiträge: 291
Registriert: So 8. Dez 2013, 14:12
Modelltyp und Massstab: PB400 ParkPro 1:12
Postleitzahl: 76689
Land: Deutschland
Wohnort: Karlsdorf-Neuthard

Re: Prinoth Bison 1:5

Beitrag von MichaN » Sa 3. Jan 2015, 02:05

Hi

Nettes kleines Projekt. :D Viel Spaß mit deiner Großbaustelle.
Gruß Micha



Pistenking PB400 ParkPro mit 12 Wege Schild

Graupner Pistenbully

Pistenbully Polar
Pistenraupenhersteller
Pistenraupenhersteller
Beiträge: 265
Registriert: Sa 4. Okt 2008, 14:58
Postleitzahl: 9107
Land: Schweiz

Re: Prinoth Bison 1:5

Beitrag von Pistenbully Polar » Sa 3. Jan 2015, 03:34

Hallo Alpenheli!

Sieht super aus!!! wir wollen mehr sehen!!!

Grüsse Yves
Mehr über unsere Tätigkeit:

www.fmhungerbuehler.ch
info@fmhungerbuehler.ch

Besucht unsere Homepage!

Benutzeravatar
la_Ultima2005
Pistenraupenmonteur
Pistenraupenmonteur
Beiträge: 110
Registriert: Sa 2. Nov 2013, 20:08
Modelltyp und Massstab: 1:8-1:32
Postleitzahl: 72555
Land: Deutschland

Re: Prinoth Bison 1:5

Beitrag von la_Ultima2005 » Sa 3. Jan 2015, 10:14

Sehr gut ein klasse Teil und Super umgesetzt
Helden leben Lange doch Legenden sterben nie

Benutzeravatar
pistenjäger
Pistenraupenhersteller
Pistenraupenhersteller
Beiträge: 1550
Registriert: Di 16. Sep 2008, 23:03
Modelltyp und Massstab: Eigenbau 1:6, 1:8, 1:12, 1:16
Postleitzahl: 73557
Land: Deutschland
Wohnort: 73557 Mutlangen

Re: Prinoth Bison 1:5

Beitrag von pistenjäger » Sa 3. Jan 2015, 10:30

Wieso 1:5, viele haben einen 1:6, das würde doch gut dazu passen, oder?

Was für Motoren haste in Aussicht?

Nach Telfs/Sterzing haste eine top Anbindung zum Fotos machen und Maße besorgen...

Alpenheli
Pistenraupenbestauner
Pistenraupenbestauner
Beiträge: 29
Registriert: Mi 14. Mai 2014, 15:32
Modelltyp und Massstab: Prinoth BisonX 1:5
Postleitzahl: 6060
Land: Oesterreich
Kontaktdaten:

Re: Prinoth Bison 1:5

Beitrag von Alpenheli » Sa 3. Jan 2015, 16:57

Hallo Michi,

Nun ja, warum 1:6 bauen ... nur weil es die anderen machen?

Ich wollte so groß wie möglich bauen - wie schon beim Panzer auch, nur war dann halt der Türstock im Weg und damit war mit genau 1:5,5 Ende.
Bei der Raupe ist es ähnlich allerdings ist hier mein Anhänger der limitierende Faktor - eigentlich wollte ich 1:4 bauen aber dann geht die Raupe mit montierten Ketten nicht mehr auf den Anhänger, was ziemlich unpraktisch ist. Daher also 1:5.

Der Antrieb soll elektrisch werden, das ist alles was bisher feststeht.
Am liebsten wäre mir derzeit eine Kombination aus BL-Motoren in Kombination mit HarmonicDrive oder Planetengetrieben. Diese sollten dann aber in der Nabe des Antriebsrades sitzen, damit das hohe Drehmoment erst ganz zum Schluß aufgebaut wird (ähnlich wie bei LKW-Achsen).

Natürlich habe ich den Herbst in Telfs schon genutzt als noch alle Raupen mit demontierten Ketten am Hinterhof standen :D :D

Weitere Bilder und Infos zu diesem Projekt wird es natürlich geben aber es ist halt ein Baubericht on the go und weiter bin ich derzeit noch nicht. Als nächstes - wenn das neue Jahr dann mal so richtig losgegagen ist, steht ein Besuch bei einem Lieferanten für Förderbänder an damit ich endlich zu den Gummibändern für die Ketten komme. Ich hätte da gern so Streifen aus 1,5 bis 2mm schwarzem, Gewebe- oder Stahlverstärktem Gummimaterial. Mal schauen was sich da auftreiben lässt.


Lg
Stefan

Benutzeravatar
pistenjäger
Pistenraupenhersteller
Pistenraupenhersteller
Beiträge: 1550
Registriert: Di 16. Sep 2008, 23:03
Modelltyp und Massstab: Eigenbau 1:6, 1:8, 1:12, 1:16
Postleitzahl: 73557
Land: Deutschland
Wohnort: 73557 Mutlangen

Re: Prinoth Bison 1:5

Beitrag von pistenjäger » Sa 3. Jan 2015, 17:53

Hi Stefan,

1:5,5 !!! Na ja, musst Du wissen.

Bei Harmonic Drive wüsste ich einen Modellbauer, der das auch vor hat. Ist ne feine Sache aber nicht ganz billig. Auch die Eingangsdrehzahl ist begrenzt.

Ich habe 2,5mm starke Bänder mal bekommen, vom Originallieferanten .... sind saumäßig stabil. Löcher habe ich selbst reingebohrt mittels Schablone.

Könntest auch einen Hydraulikantrieb einbauen, wie das Original. Dann wirds richtig warm ....


Gruß Michi

Alpenheli
Pistenraupenbestauner
Pistenraupenbestauner
Beiträge: 29
Registriert: Mi 14. Mai 2014, 15:32
Modelltyp und Massstab: Prinoth BisonX 1:5
Postleitzahl: 6060
Land: Oesterreich
Kontaktdaten:

Re: Prinoth Bison 1:5

Beitrag von Alpenheli » So 4. Jan 2015, 00:21

Hallo Michi,

Naja, die 1:5,5 beim Panzer sind jetzt vom Maßstab her nicht so TOP aber um das ging es bei dem Projekt gar nicht.
Auch ging es nicht darum einen möglichst hohen Detailierungsgrad zu realisieren sondern ausschließlich um das Antriebskonzept mit Modellturbine.
Das war das Interessante daran, den Abrams im Modell auch mit einer Turbine auszustatten wie im Original
Ich denke das ist mir gelungen und fahren tut der Tank damit auch recht gut ... und ... soweit ich das in der weiten welt des Internet recherchieren konnte war oder bin ich auch der erste der das realisiert hat und das taugt mir halt auch.

Nun beim Bison ist es etwas anders, hier soll der Spielwitz eine größere Rolle spielen als beim Panzer.
Der Panzer beeindruckt in erster Linie durch seine Größe und Masse mit fast 250kg sowie dem Antrieb. Der Antrieb erfordert aber auch einen recht hohen Aufwand an Vorbereitung, Maintenance und Supportmaterial und der Spielwitz des Panzers an sich ist meiner Meinung nach gering.

Daher soll der Antrieb der Raupe auch elektrisch sein. Klar kann man das auch Elektrohydraulisch lösen, was an sich überhaupt kein großes Problem darstellen würde aber der gesamte Wirkungsgrad ist dann schon fast nicht mehr darstellbar und die Probleme mit den niedrigen Temperaturen und dem Hydrauliköl etc.
Alles lösbar - keine Frage - aber ob es wirklich Sinn macht das so anzugehen bezweifle ich.

Was die Bänder betrifft würde ich sagen, warten wir einmal ab was ich im laufe des Jänners in Erfahrung bringe ... 2,5mm wären mir jetzt aus dem Gefühl heraus ein bisschen dick - über 2mm würde ich nicht gehen wollen, denn die Ketten sollen ja noch um die "Ecke" gehen.

Lg
Stefan

Benutzeravatar
pistenjäger
Pistenraupenhersteller
Pistenraupenhersteller
Beiträge: 1550
Registriert: Di 16. Sep 2008, 23:03
Modelltyp und Massstab: Eigenbau 1:6, 1:8, 1:12, 1:16
Postleitzahl: 73557
Land: Deutschland
Wohnort: 73557 Mutlangen

Re: Prinoth Bison 1:5

Beitrag von pistenjäger » So 4. Jan 2015, 11:20

Meine Bänder vom Beast waren damals vom Contitec, hatte das Glück einen Ingenieur ans Rohr zu bekommen. Das war dann als Musterware wie ich es wollte zu mir unterwegs. Heute würde ich es nicht mehr einbauen, eine Kette am Beast hat über 6,5kg.
Zuletzt geändert von pistenjäger am Mo 2. Mär 2015, 16:21, insgesamt 1-mal geändert.

Alpenheli
Pistenraupenbestauner
Pistenraupenbestauner
Beiträge: 29
Registriert: Mi 14. Mai 2014, 15:32
Modelltyp und Massstab: Prinoth BisonX 1:5
Postleitzahl: 6060
Land: Oesterreich
Kontaktdaten:

Re: Prinoth Bison 1:5

Beitrag von Alpenheli » So 4. Jan 2015, 16:20

Hallo Michi,

Danke für die Infos - ich habe mir das einmal genauer angesehen.

Ist es das Esband NE22 ??
Das wird als Endlosband in verschiedenen Breiten und Längen angeboten und endlos - also geschlossen hat schon einen Charme weil man sich nicht mit den Verbindungen herumplagen muss.

Lg
Stefan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste