Hydraulik für den Front Geräteträger

Alles rund um RC-Modell-Pistenraupen
Pagi
Pistenraupenbestauner
Pistenraupenbestauner
Beiträge: 17
Registriert: So 9. Mär 2014, 11:52
Modelltyp und Massstab: PB600E, 1:12
Postleitzahl: 5610
Land: Schweiz

Hydraulik für den Front Geräteträger

Beitrag von Pagi » Di 27. Dez 2016, 20:47

Habe mich entschieden den Frontträher mit Hydraulik aus zu statten, den Versuch alles mechanisch mot Seilzügen und Spindelantriebe zu bauen hat nicht zum Erfolg geführt.

So weit war die Ausgangslage
Bild

Bild
Ausgangslage

Bild
Alles Material in der Übersicht

Bild
Die Zylinder sind von Wpreaz Deutschland

Bild
Ebenfalls die Ventile sind von Wpreaz

Bild
Die Pumpe ist von Leimbach, wird aber für den Einbau noch modifiziert

Bild
Die Zylinder sind bereits eingebaut

Bild


Bild

Bild
Soweit sind die Bewegungen möglich

Morgen möchte ich die Schläuche anbringen.
Updates folgen

Kai688
Pistenraupenfahrer
Pistenraupenfahrer
Beiträge: 64
Registriert: Sa 20. Dez 2014, 22:48
Modelltyp und Massstab: PB600 1:12
Postleitzahl: 61440
Land: Deutschland
E-mail: k_hofstetter@web.de
Wohnort: Oberursel

Re: Hydraulik für den Front Geräteträger

Beitrag von Kai688 » Mi 28. Dez 2016, 11:45

Hi,
sieht ja sehr gut aus was du da gezaubert hast. Bin mal gespannt wie es im fertigen Zustand aussieht.
Hast du dich vorher mal schlau gemacht, bis wie viel Grad die Zylinder bzw. das Öl funktionieren?
Das ist nämlich das Problem was hier schon einige hatten die es mit einer "echten Hydraulik" probiert haben.
Der Durchmesser der Zylinder und Schläuche ist einfach zu klein bei - Temperaturen und der Viskosität des Öls.

Trotzdem gutes gelingen und hoffentlich eine einwandfreie Funktion!

Gruß Kai

Pagi
Pistenraupenbestauner
Pistenraupenbestauner
Beiträge: 17
Registriert: So 9. Mär 2014, 11:52
Modelltyp und Massstab: PB600E, 1:12
Postleitzahl: 5610
Land: Schweiz

Re: Hydraulik für den Front Geräteträger

Beitrag von Pagi » Mi 28. Dez 2016, 12:10

Hallo Kai

Das mit der Temperatur ist mir bewusst.
Bis -5 Grad sollte es eigentlich noch funktionieren, habe aber eine Idee um den Öl-Tank zu wärmen, damit das Öl eine gewisse Temperatur hat.

Mal schauen wie es geht, der Platz im Postenking Chassis macht mir auch noch ein wenig Kopfzerbrechen.
Da kommt noch so einiges rein.

Gruss Patrick

Kai688
Pistenraupenfahrer
Pistenraupenfahrer
Beiträge: 64
Registriert: Sa 20. Dez 2014, 22:48
Modelltyp und Massstab: PB600 1:12
Postleitzahl: 61440
Land: Deutschland
E-mail: k_hofstetter@web.de
Wohnort: Oberursel

Re: Hydraulik für den Front Geräteträger

Beitrag von Kai688 » Mi 28. Dez 2016, 16:19

Da bin ich ja echt mal sehr gespannt,
Ich hoffe für dich es klappt. Aber rein passen sollte es ja eigentlich alles. Hat doch schon mal jemand geschafft hier im Forum.
Und wenn ich da meinen angucke und es mit meinen hydraulisch betrieben Baumaschinen vergleiche muss das gehen ;)
Wir warten auf Bilder :)

Gruß

Pagi
Pistenraupenbestauner
Pistenraupenbestauner
Beiträge: 17
Registriert: So 9. Mär 2014, 11:52
Modelltyp und Massstab: PB600E, 1:12
Postleitzahl: 5610
Land: Schweiz

Re: Hydraulik für den Front Geräteträger

Beitrag von Pagi » Mi 28. Dez 2016, 17:40

So heute ist der Umbau weiter gegangen.
Habe mal den Platz definiert für die Hydraulikkolponenten im Innern des Bullys, und ein erster Test der Hydraulik ist auch erfolgt.
Hat noch das eint oder andere Dichtigkeitsproblem, aber das ist nicht weiter schlimm.


Bild
So sollte alles mal im Inneren eingefügt werden.

Bild
Die Anschlüsse an den Zylinder sind von Leimbach

Bild
Die Bohrungen für die Hydrailikschläuche

Bild
Erster Testaufbau der Hydraulik

Bild
Die schwarzen Schläuche von Leimbach passen recht gut von der Grösse her. Noch etwas wir aber das kommt noch :)

So Morgen gehts weiter.

Benutzeravatar
Ypsilon
Pistenraupenfahrer
Pistenraupenfahrer
Beiträge: 73
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 12:11
Modelltyp und Massstab: Prinoth Everest 1:12 / Dickie PB600
Postleitzahl: 38640
Land: Deutschland

Re: Hydraulik für den Front Geräteträger

Beitrag von Ypsilon » Mi 28. Dez 2016, 18:46

Hydraulik fasziniert mich immer, hat nochmal den extra-technik-Kick. Bin gespannt auf das Ergebnis.
Mich schreckt die Investition ab, das würde meine Finanzministerin nicht mitmachen ;)
Mechanisch habe ich aber auch schon einiges hinbekommen...
Mein Baubericht Prinoth Everest 1:12
magic_viewtopic.php?f=6&t=3496

milzinger
Pistenraupenmonteur
Pistenraupenmonteur
Beiträge: 104
Registriert: So 17. Nov 2013, 13:40
Postleitzahl: 89081
Land: Deutschland

Re: Hydraulik für den Front Geräteträger

Beitrag von milzinger » Mi 28. Dez 2016, 21:13

Ist wenn ich mich nicht irre dieselbe Hydraulik
die Vossi ebenfalls eingebaut hat, wenn auch mit einer anderen Pumpe.
Gibt sogar Youtube Videos davon im Pistenking Chassis.
In 1:12 bin ich mir nicht sicher ob es von der Zylindergröße her im Bully Sinn macht. Faszinierend ist es in jedem Fall aber wer möchte schon, wenn man die neue Rad&Kette "Der Ölprinz" kennt, seinen Bully über oder in einer Plastikwanne stehen haben :D
Ich bin in jedem Fall sehr gespannt wie es nachher ist in dieser Größe ob mit Öl oder Glykol betrieben werden Kann/muss
und ob du die Schläuche einigermaßen geordnet bekommst damit es zur Funktion auch noch gut ausschaut.
In jeden Fall weiter so.

Grüße Andreas

Pagi
Pistenraupenbestauner
Pistenraupenbestauner
Beiträge: 17
Registriert: So 9. Mär 2014, 11:52
Modelltyp und Massstab: PB600E, 1:12
Postleitzahl: 5610
Land: Schweiz

Re: Hydraulik für den Front Geräteträger

Beitrag von Pagi » Mi 28. Dez 2016, 23:30

Mir ist bewusst das Hydraulik nicht einfach ist in einem solchen Modell um zu setzten, aber mechanisch bin ich einfach nicht weiter gekommen.

Momentan habe ich auch nicht den Anspruch das es schlussendlich genau wie beim Original ausschaut, der Bericht bei Rad&Kette habe ich gelesen, das ist sicher eine ganz andere Liga.

Für mich sind die Funktionen wichtig und dann vielleicht Stück für Stück versuchem dem Original näher zu kommen.

Mal schauen wohin die Reise geht. :)

Pagi
Pistenraupenbestauner
Pistenraupenbestauner
Beiträge: 17
Registriert: So 9. Mär 2014, 11:52
Modelltyp und Massstab: PB600E, 1:12
Postleitzahl: 5610
Land: Schweiz

Re: Hydraulik für den Front Geräteträger

Beitrag von Pagi » Fr 30. Dez 2016, 19:25

Mal schnell den aktuellen Stand, leider habe ich keine neuen Bilder, den bei der Hydraulik gibts eine kleine Pause.

Muss noch auch weitere Anschluss-Nippel warten und vor allem, bevor ich die Leitungen schön verlege, möchte ich zuerst alles richtig lackieren.

Der Testlauf mit der Hydraulik ist von mir aus geshen gut verlaufen, an der Pumpe arbeite ich mit 12 Bar, an den Zylinder kommt sicher nicht so viel an. Was mor aufgefallen ist, das ich vermitlich einen anderen Pumpen Motor einbauen muss, der Truckpuller drehtvetwas zu langsam, die Kraft hat er aber der Druck fällt schnell ab. Dafür braucht er bei Vollast nir 1,4A.

In den letzten zwei Tagen habe ich den gesamten Bully zerlegt und gespachtelt und geschliffen, damit nachher alles lackiert werden kann. Dannach möchte ich mit dem Aufbau beginnen und die Hydraulik definitv einbauen.

Ebenfalls habe ich heute noch den Heckgeräte Träger aufgebaut, dort suche ich nun auch noch den passenden Zylinder für die Hubfunktion.

Sobald ich Neuigkeiten habe gibts wieder Bilder.

Kai688
Pistenraupenfahrer
Pistenraupenfahrer
Beiträge: 64
Registriert: Sa 20. Dez 2014, 22:48
Modelltyp und Massstab: PB600 1:12
Postleitzahl: 61440
Land: Deutschland
E-mail: k_hofstetter@web.de
Wohnort: Oberursel

Re: Hydraulik für den Front Geräteträger

Beitrag von Kai688 » Mo 2. Jan 2017, 10:59

Hallo zusammen und ein frohes Neues Jahr wünsche ich erst mal,

dass mit dem Motor habe ich mich am Anfang schon gefragt. Du solltest auf jeden Fall einen brushless einbauen. Erstens wegen Drehzahl und zweitens saugt der Truckpuller dir ganz schnell den Akku leer.

Bin gespannt wie es weiter geht. Bei uns schneit es gerade zum ersten mal und ich freue mich nach der Arbeit endlich mal in den Schnee
zu gehen.

Dir weiter viel Erfolg, Gruß Kai

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast